V#35 „Stechuhr und Babydoll“
16314
post-template-default,single,single-post,postid-16314,single-format-standard,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

V#35 „Stechuhr und Babydoll“

V#35 „Stechuhr und Babydoll“

Die V#35 „Stechuhr und Babydoll- Industriegeschichte“ wurde von Marie-Rose Rodewald-Cerha und Sabine Benzer herausgegeben.

„Was gehört in ein Industriemuseum?“, rief das Vorarlberger Wirtschaftsarchiv die Bevölkerung auf, Beiträge einzureichen. Diese wurden archiviert und Vorarlberger AutorInnen zur Verfügung gestellt. Die Objekte dienten als Impulsgeber bei der künstlerischen Auseinandersetzung mit Industriegeschichte. Die V#35 bietet eine spannende Sammlung unterschiedlicher Texte aus ungewöhnlichen Perspektiven.

Mit Beiträgen von: Jürgen-Thomas Ernst, Wolfgang Bleier, Nadine Kegele, Bella Angora, Irmgard Kramer, Christina Vaccaro, Katharina Klein, Christine Hartmann, Muhammet Ali Bas, Christian Kühne