Vorderegger Roger
15425
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15425,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Vorderegger Roger

Lebenslauf / Werke

Geboren in Bregenz.

Roger Vorderegger studierte Germanistik, Philosophie und Psychologie in Salzburg und Wien. Seinen Abschluss machte er mit einer Dissertation über Hugo von Hofmannsthal. Von 2002-2006 war er Redakteur der Literaturzeitschrift V von Literatur Vorarlberg. Derzeit ist Vorderegger Projektmitarbeiter am Forschungsinstitut Brenner-Archiv und Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Vorarlberg. Er schreibt Lyrik, Prosa, Essays, Feuilletons, Kritiken in Zeitungen und Zeitschriften, veröffentlicht in Anthologien und tritt im Rundfunk auf. Er ist ebenfalls als Herausgeber tätig.

Auswahl an Publikationen

  • Eine Begegnung. Ein Missverständnis. Robert Blauhut und Elfriede Jelinek. In: Jahrbuch des Franz-Michael-
    Felder-Archivs. Wolfgang Neugebauer Verlag, Graz/Feldkirch/Wien 2007.
  • Das gebundene Ich. in: Jahrbuch des Franz-Michael-Felder-Archivs. 2005.
  • Ein Park, ein See, eine Leere. in: V#14. 2004.
  • Der Sessel. in: TXTOUR, Literatur, Technik, Vision. Haymon-Verlag, 2003.