Rüdisser Helene
16175
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16175,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Rüdisser Helene

Lebenslauf / Werke

Geboren 1946 in Lustenau.

Helene Rüdisser ist ausgebildete Lehrerin, Ehe- und Familienberaterin und Psychotherapeutin. Sie schreibt in Standardsprache und Lustenauer Mundart. Vorwiegend verfasst Rüdisser lyrische und experimentelle Texte, sowie Kurzgeschichten in Prosa. Sie hat mit ihrem Mann Franz Rüdisser eine CD namens Wurzelboda – Texte in zwei verschiedenen Dialekten herausgegeben. In Zeitschriften und Büchern veröffentlicht sie Texte (u.a. V#-Reihe Literatur Vorarlberg, Montafoner Schriftreihe) und liest im Rundfunk, beim Heimatherbst, dem MundartMai und in anderen Bundesländern. Sie ist engagiert bei der Vermittlung von Kunst und Literatur und gibt Schreibseminare für Kinder und Jugendliche von hier und aus verschiedenen Herkunftsländern. Helene Rüdisser organisiert Lesungen und schafft Begegnungsmöglichkeiten für junge Menschen mit zeitgenössischer Kunst im Kunstforum Montafon. Sie lebt in Schruns.