Lang Maximilian
15311
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15311,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Lang Maximilian

Lebenslauf / Werke

Geboren 1986 in Bregenz.

Maximilian Lang studierte Komparatistik in Wien. Seit 2012 lebt er als freier Autor in Wien und schreibt er Theaterstücke und Prosa.

Auswahl an Stipendien

  • 2018: Startstipendium des BKA
  • 2012: Dramatikerstipendium der Stadt Wien

Auswahl an Preisen

  • 2017: Autorenwettbewerb der Nibelungenfestspiele Worms
  • 2013: Einer der vier Siegertexte beim Marburger Kurzdramenwettbewerb

Auswahl an Publikationen

  • Sprich nur ein Wort. Vorarlberger Landestheater, Regie: Bérénice Hebenstreit, Uraufführung 2020.
  • Last Exit: Hunnenland. Nibelungenfestspiele Worms, Regie: Charlotte Sprenger, Uraufführung 2018.
  • The Parzival Company. Theater Kosmos Bregenz, Regie: Stephan Kasimir, Uraufführung 2016.
  • Der enfernte Verwandte. Kosmodrom, Foyerbühne des Theater Kosmos, Regie: Stephan Kasimir, Uraufführung 2016.

Weitere Informationen finden Sie auf Maximilian Langs Website: http://maxlang.at/leseproben/