Poesie der Verwandlung
16213
post-template-default,single,single-post,postid-16213,single-format-standard,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-25.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Poesie der Verwandlung

Poesie der Verwandlung

Lesung
6. September, 17 Uhr
Theater am Saumarkt, Feldkirch

Acht Autor:innen der Jungen Szene und der literatur:vorarlberg lasen aus ihren Texten. Gedichte über Reisen und Risotto, Poetry Slam-Texte über Kunst, den inneren Schweinehund und das Lieblingsfahrrad. Geschichten über die Familie, das Leben, Tränen, Schnee und warmen Tee am Gipfel eines Berges.

Es war eine bunte Mischung an Texten, welche die Zuschauer berührten, erheiterten und auf Ausflüge in die Köpfe der Autor:innen mitnahmen. Ein durch und durch gelungener Abend!

Moderiert wurde diese Veranstaltung von Ruth Schmiedberger, der Leiterin der Jungen Szene der literatur:vorarlberg.

Die Auftretenden waren (v.l.n.r.): Astrid Spiegel, Anja Schaflinger, Ivica Mijajlovic, Luna Levay, Simon Ludescher, Angela Brugger, Christina Vaccaro, Nils Nußbaumer