Sandner Oscar †
15379
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15379,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Sandner Oscar †

Lebenslauf / Werke

Geboren 1927 in Bregenz. Gestorben 2020 in Bregenz.

Oscar Sandner studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik in Innsbruck. Er war 30 Jahre lang Leiter der Kulturabteilung der Stadt Bregenz. 1972 war er der Initiator der Bregenzer Randspiele. Seit 1990 lebte er als freischaffender Schriftsteller und Ausstellungskurator abwechselnd in Bregenz und Italien (z.B.: Rom suchen- Österreichische Künstler in Rom, Rom 1996; Am Horizont des Sehens, Wien 1998). Seine Ausstellungen über KünstlerInnen wie Oskar Kokoschka und Angelika Kauffmann machten ihn berühmt und seine literarischen Leistungen sind vielfältig. Er schrieb Lyrik und Prosa, veröffentlichte Hörspiele und Essays und ist in diversen Anthologien vertreten.

Auswahl an Publikationen

  • Passato remoto in Böhmen. in: V# 11. 2003.
  • Hochgebirgswahrheit. In: Medium Berge. Das Mallory Projekt. Bregenz-Wien 2002.
  • Niemand Odysseus. in: V#8. 2001.
  • Am Horizont des Sehens. Gedichte, 2000.