Reutemann Fritz
15369
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15369,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Reutemann Fritz

Lebenslauf / Werke

Geboren 1947 in Lindau.

Fritz Reutemann studierte Sozialarbeit in Mönchengladbach und begann im Alter von 20 Jahren mit dem Schreiben von Gedichten. 1972 veröffentlichte er erstmals in Anthologien und Literaturzeitschriften und von da an hielt er Lesungen in verschiedenen Rundfunkanstalten. Reutemann ist in vielen Anthologien vertreten und arbeitete mit Jazzmusikern wie Ali Haurand, Christoph Haberer und Henk Zomer zusammen. Seit 1985 lebt er wieder in Lindau und ist Mitglied der Lindauer Autorenrunde. Reutemann war von 1997 bis 2008 der erste Sprecher des Verbandes Deutscher Schriftsteller der Region Schwaben in Bayern und ab 2008 der zweite Sprecher. Seit 1999 ist er Mitveranstalter des jährlich stattfindenden Schreibwettbewerbs Irseer Pegasus.

Auswahl an Publikationen

  • Hängt den Frieden höher. in: Blätter aus der Hintergasse. Edition SignaThur, 2003.
  • Wilde Gedichte. Geest Verlag Vechta, 2001.
  • Ursula und Lyrisches. Julian Verlag Viersen, 1995.