Lutz Edith
15322
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15322,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Lutz Edith

Lebenslauf / Werke

Geboren 1949 in Leverkusen.

Edith Lutz machte eine Ausbildung zur Krankenschwester und studierte Judaistik und Englisch, Biologie, Spanisch und Religionswissenschaft auf Lehramt. Sie machte Weiterbildungen zur Jugendhelferin und Waldorfpädagogin und leistete Friedensarbeit im Nahost. Lutz ist Mitglied des Jewish Voice for Peace und Gewinnerin des rheinland-pfälzischen Friedenspreis 2010.

Auswahl an Publikationen

  • Den Festreihn wahre. Tänze in der hebräischen Bibel, in: Die Christengemeinschaft. Dezember 2018.
  • Nicht nur für die Sicherheit Isreaels: Psychologie statt Kriegmaschinerie. in: Schattenblick. Mai 2016.
  • Wer ist jüdisch – die Henne oder das Ei?. in: Jüdische Zeitung, 2014.
  • Versprich zu erzählen, was du gesehen hast. Melzer, 2010.
  • Dies Bildnis ist bezaubernd schön. in: PaRDes, 2004.

Weitere Informationen finden Sie auf Edith Lutz Website: http://www.edith-lutz.de/