Gerster Andrea
15027
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-15027,bridge-core-2.4.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1200,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-23.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Gerster Andrea

Lebenslauf / Werke

Geboren 1959.

Andre Gerster lebt und arbeitet in der Schweiz als Autorin in den Bereichen Prosa, Theater, Hörspiel und Kunst.

Auswahl an Stipendien

  • 2016: Landis & Gyr Stipendium Berlin
  • 2016: Werkbeitrag Kanton Thurgau für den Roman Alex und Nelli
  • 2011: Werkbeitrag Pro Helvetia für den Roman Ganz oben
  • 2011: Förderbeitrag Literatur Kanton Thurgau für Ganz oben

Auswahl an Preisen

  • 2019: nominert für den Bachmann-Preis
  • 2013: Buchpreis Baarer Rabe für The Best of Tarantino
  • 2002: Gewinnerin Lange Nacht der kurzen Geschichten, Literaturhaus Basel
  • 1997: Literaturpreis der Schweizer Arbeiterzentrale

Auswahl an Publikationen

  • Oda ist weg. Jugendbuch. da bux, Werdenberg 2017.
  • Alex und Nelli. Lenos, Basel 2017.
  • Verlangen nach mehr. Lenos, Basel 2015.
  • The Best of Tarantino. SJW, Zürich 2014.
  • Ganz oben. Verlag Lenos, Basel 2013.
  • Der Zwerg in mir. Theaterstück, Uraufführung, Seeburg Theater, Kreuzlingen 2013.
  • Dazwischen Lili. Roman Neuauflage Lenos Pocket, Basel 2011.
  • Schandbriefe. Verlag Lenos, Basel 2010.
  • Instantgeschichten. Kurzprosa, Verlag Saiten, St. Gallen 2010.

Mehr Informationen finden Sie auf Andrea Gersters Website: http://www.andreagerster.ch